Radroute Hohe Mark

Von Haltern durch die Hohe Mark

Die Naturpark Route durch die Hohe Mark ist ein 280 Kilometer langer Radfernweg bis zum Niederrhein. Es erwartet Sie eine echte Bilderbuchlandschaft im Münsterland. Riesige Waldgebiete wechseln sich ab mit Grünland und Moorgebieten, wie dem Venner Moor. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle das 85 Kilometer lange Teilstück der Route "von Haltern durch die Hohe Mark".

Römermuseum

Hochseilgarten am Hotel Seehof

Römermuseum

Kängurus im Naturwildpark Granat

Römermuseum

Das Schloss Lembeck in Dorsten

Sie Starten in Haltern am Hotel Seehof. Hier können Sie Ihre Räder unterbringen, sich stärken, entspannen und übernachten. Von Haltern aus geht die Fahrt durch die Wälder des Naturparks und durch die Rekener Kuppenlandschaft. Lohnende Ziele sind der Naturwildpark Granat, Schloss Lembeck und die Turmwindmühle von Groß Reken.

Pro 20 Kilometer gibt es einen feudalen Herrschaftssitz, Sandstrände, eine schöne Berglandschaft und imposante Geweihe erwarten Sie. Ob per Rad, auf Schusters Rappen oder im Kanu – hier entdecken Sie immer wieder neue Mischungen aus Natur, Kultur, aus Abenteuer, Erholung und Entspannung. Das Abenteuer beginnt gleich am Hotel Seehof mit Kanufahren auf den Halterner See oder einer entspannten Wandertour durch die Westruper Heide.

Entlang der Strecke des Rundkurses liegen Haltern am See, Heiden, Raesfeld, Bocholt, Isselburg, Rhede, Borken, Borken, Velen, Reken und Dülmen.